KognitionEnergetik

“KogEn©”

Den freien Willen leben lernen:

Für gewöhnlich treffen wir unsere Lebensentscheidungen aus dem emotional belasteten Pingpong-Wechselspiel von Actio (Gefühl) und Reactio (Handlung).
KogEn© lehrt Dich, aus diesem oftmals stress-geladenen Energiefeldern auszusteigen und ein altes, fast in Vergessenheit geratenes Schwingungsmuster einzunehmen:
Das des Beobachters!
Aus diesem reaktivierten Schwingungsfeld heraus ergibt sich eine imaginäre
Drei-Punkte-Basis mit einem Zenith von Energie, Körper und Geist (EKG):
Das Tetraeder unseres freien Willens,
gelebt durch die vierte Position – der Bewusstheit.
Du lernst, dieses Kraftfeld zu nutzen!

 



Standortwechsel:
„Über den Dingen stehen!“

Wir geben das bestimmende Instrument unseres freien Willens aus der Hand, wenn wir nach Gruppenzwängen, ererbten oder erworbenen Mustern interagieren und entscheiden:
Unsere Reactio (Handlung) folgt einem ermüdenden, ineffizienten, stets prinzipiell gleichbleibenden Pingpongspiel zwischen „der handelt so…!“ also „…handle ich so!“.
Diese stereotypen Actio – Reactio Positionen verlassen wir nie, solange wir nicht bereit sind, übergestülpte Verhaltensmuster zu erspüren und bewusst aufzulösen.
KogEn© lehrt Dich, das Schwingungsmuster des Beobachters gezielt einzunehmen und gelassen über den Dingen zu stehen: Ich bringe Dir bei, Deine Gefühle, Dein Wollen und auch Deine Altlasten zu erkennen und bewusst auf die Situation angemessen, frei zu entscheiden.
DEIN Leben zu “(er)leben”.

 



Deine Entscheidung zum
selbstbestimmten Entscheiden!

Alle Geisteswissenschafter (Von Plato bis Buber, von Adorno bis Wittgenstein…,) haben sich über die Jahrtausende hinweg mit dem „freien Willen“ auseinandergesetzt.
Manche haben ihn als unantastbare Doktrin festgeschrieben, andere haben ihn gänzlich geleugnet. Dazwischen gibt’s jede nur denkbare Position.
Ich halte es mit zwei großen Lehrern:
„Ich weiß, dass ich nichts weiß!“ sagte der eine. Und dafür danke ich ihm heute noch.
Er war der Urvater der europäischen, humanistischen Denkschulen.
Und der andere, der große Mathematiker und Jurist Thomas Hobbes – mehr Pragmatiker als spitzfindig moralisierender Philosoph – der sagte:
„Eine Person handelt dann frei, wenn sie eine Handlung will und auch
anders handeln könnte, wenn sie anders handeln wollte!“

 



Wir können auch „Nein!“ sagen und etwas nicht wollen!

Es ist müßig über die „wahre Wahrheit“ zu diskutieren.
Denken ist das intelligente Instrument unseres Daseins.
Die von mir entwickelte KognitionsEnergetik (KogEn©) ist pragmatische Lebensenergie ohne jeden parawissenschaftlichen Anstrich.
Ich weiß, dass es funktioniert und ich weiß, wie ich Dir beibringe,
Deinen freien Willen zu „(er)leben“.